Home > Kiek ma! > Ost-West > Gedenkorte

Auf dem Berliner Mauerweg, der die Westgrenze der Spandauer Ortsteile Hakenfelde, Falkenhagener Feld, Staaken, Gatow und Kladow markiert, können sich Fußgänger und Radfahrer an die Deutsch-Deutsche Trennungsgeschichte erinnern lassen. An mehreren Gedenkorten informieren Stelen über den historischen Hintergrund und erinnern an Menschen, die auf ihrer Flucht in den Westen getötet wurden.

Gedenkort Dieter Wohlfahrt (1941-1961)

Haupstraße/Bergstraße, 13591 Berlin

Gedenkort Willi Block (1943-1966)

Finkenkruger Weg 118, 13591 Berlin

Gedenkstein Deutsche Teilung

Falkenseer Chaussee, 14612 Falkensee

Denkmal Mauerkletterer

Höhe Zwinglistraße 3-11, 14612 Falkensee

Gedenkort Klaus Schulze (1952-1972)

  • K. Schulze versuchte gemeinsam mit seinem Freund D. Krause in den Westen zu fliehen
  • wurde beim Überklettern der Mauer von DDR-Grenzsoldaten erschossen

Gedenkort Helmut Kliem (1939-1970)

  • H. Kliem fuhr mit seinem Motorrad unwissentlich ins Grenzgebiet und wurde von Soldaten erschossen

Gedenkort Adolf Philipp (1943-1964)

  • A. Philipp wurde mit einer Gaspistole bewaffnet in einem Erdbunker im Grenzgebiet aufgegriffen und erschossen

Gedenkort Ulrich Steinhauer (1956-1980)

Gedenkort Dietmar Schwietzer (1958-1977)

Berliner Allee, 14621 Schönwalde-Glien

  • D. Schwietzer versuchte nach seiner Facharbeiter-Abschlussfeier über die Mauer zu fliehen und wurde erschossen

Opfer Gedenkstätte der Grenze in Schönwalde

Berliner Allee 107B, 14621 Schönwalde-Glien