Home > Kiek ma! > Altstadt & Zitadelle > Behnitz / Kolk

Der Behnitz beziehungsweise Kolk ist das älteste Siedlungsgebiet innerhalb der Altstadt Spandau. Im Bereich des heutigen Behnitz befand sich im 12. Jahrhundert eine slawische Siedlung, die der Burg zugeordnet war, aus der sich später das Festungsbauwerk der Zitadelle entwickelte. Die Bewohner der Siedlung mussten Frondienste auf der Burg verrichten.

Die engen Gassen, historischen Gebäude und alte Fachwerkhäuser geben dem Stadtbild im Kolk den typischen Altstadtcharakter und lassen den Besucher einen Hauch Mittelalter spüren. Am hohen Steinweg ist noch ein Teil der alten Stadtmauer aus dem 14. Jahrhundert erhalten. 

An der Rückfront sind Teile eines alten Wehrturms entdeckt worden. Die Restaurierung beziehunsgweise Rekonstruierung wurde 1986 abgeschlossen. Die am Behnitz stehende Kirche St. Marien am Behnitz wurde im Jahre 1848 geweiht und ist damit nach der Hedwigs-Kathedrale die zweitälteste katholische Kirche im Großraum von Berlin.

Auf einen Blick

Behnitz, 13597 Berlin

Stadtmauer
Hoher Steinweg 7, 13597 Berlin

Kirche St. Marien
Behnitz 9, 13597 Berlin

Um die Ecke

St Marien Portal

St. Marienkirche am Behnitz

Gotteshaus und Veranstaltungsort 

Rathaus Altstadt Jehne

Altstadt

historischer Stadtkern und Einkaufsparadies

Zitadelle Graben

Zitadelle

Wahrzeichen der Stadt und historischer Veranstaltungsort