Home > Kiek ma! > Altstadt & Zitadelle > Rathaus Spandau

Auch ohne behördlichen Termin empfiehlt es sich, einmal um das Rathaus Spandau zu laufen. Das imposante Bauwerk mit seinem über 80 Meter hohen Turm ist eines der Wahrzeichens Spandaus. Ursprünglich führte ein Aufzug hinauf in die Laterne, heute sind nur noch die Ruinen davon zu sehen. Mehrmals im Jahr werden jedoch Turmführungen - zu Fuß (!) - angeboten.

Die Fertigstellung des komplett aus Ziegelsteinen bestehenden Bauwerks erfolgte 1913 - sieben Jahre später dann die Eingemeindung nach Berlin. Bei der Grundsteinlegung hatte Stadtrat Emil Müller noch die Unabhängigkeit der ehemaligen Stadt Spandau betont: „Es schütze uns des Kaisers Hand vor Großberlin und Zweckverband“. 

Betritt man das Gebäude, so fällt einem sofort das Portal aus Marmor ins Auge. Im ersten Stock finden wechselnde Ausstellungen statt. 

Direkt hinter dem Rathaus (zwischen Parkhaus und Stabholzgarten) befindet sich ein Teil der Spandauer Festungsanlage, das sogenannte Batardeau. Ein kurzer Abstecher dorthin lohnt sich, ebenso ein Blick auf die Havel.

Auf einen Blick

Carl-Schurz-Str. 2, 13597 Berlin

  • im Winter findet hier der bekannte Spandauer Weihnachtsmarkt statt
  • wöchentlich stattfindender Markt

Um die Ecke

Lindenufer Spandau

Lindenufer

Uferpromenade an der Havel und Fahrgastschiffanleger

Rathaus Altstadt Jehne

Altstadt

historischer Stadtkern und Einkaufsparadies

Behnitz Strasse

Behnitz / Kolk

ältestes Spandauer Siedlungsgebiet