Home > Beweg dich > Grünes Spandau > Ökogarten Niederheideweg

Die Öko-Kleingartenkolonie „Naturnahe Gärten Niederheideweg“ am Rande des Spandauer Forst bewirtschaftet 26 Gärten nach ökologischen Kriterien.

Hier werden hauptsächlich einheimische Stauden und Sträucher gepflanzt und auf Pestizide oder mineralische Dünger verzichtet. Auch der Obst- und Gemüseanbau wird gefördert. Durch die fehlenden Zäune entsteht der Eindruck einer riesigen zusammenhängenden Gartenanlage.

Die Dächer der Lauben sind begrünt, Teiche und Tümpel bieten Pflanzen und Tieren vielfältige Lebensräume und Kleinbiotope.

Für Großstadtpflanzen, Hobbygärtner oder Oasenfreunde öffnet der Ökogarten „Am Tag der offenen Gärten Berlin-Brandenburg“ seine Pforten (siehe Programm), dann besteht die Möglichkeit, über den imaginären Gartenzaun während einer Führung zu schauen.

Auf einen Blick

Niederheideweg 52, 13589 Berlin

  • liegt am Mauerweg
  • Anreise: mit Bus 130, per Auto oder Fahrrad über Radelandstraße bis Sandwiesenweg, am Ende links in den Niederheideweg abbiegen, nach 30 Metern rechts an der Obstwiese entlang gehen

www.oekogarten-berlin.de
www.offene-gaerten-berlin-umland.de

Um die Ecke

Eiskeller Radweg

Eiskeller

West-Berliner Exklave, heute perfekter Ort für eine Erfrischungspause

Evangelisches Johannesstift Park

Evangelisches Johannesstift

idyllisch im Wald gelegene kirchliche Einrichtung 

Spektesee

Spektegrünzug

Grünzug durch Spandau von Falkensee bis zum Rathaus