Home > Beweg dich > Spandau zu Fuß > Spazieren in Spandau

Viele Attraktionen und Ausflugsziele sind momentan geschlossen, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Dazu halten wir Abstand zu anderen, um sie nicht zu gefährden und bleiben auch viel in den eigenen vier Wänden.

Reisen findet in diesen Tagen auf eine andere Art und Weise statt: im Kopf. Wir träumen, lassen uns inspirieren und entdecken durch Erzählungen und auch virtuell neue Orte - so entsteht Sehnsucht und Vorfreude.

Auf visitspandau.de gibt es dafür die schönen Orte Spandaus zu Entdecken.

Dazu zeigen wir, wo Ihr mit Abstand die beste Aussicht habt und mit einem Spaziergang frische Luft und Energie tanken könnt.

Hier gibt's Anregungen für den nächsten Spaziergang durch Spandau:

Bleibt gesund!

Auf einen Blick

#mitabstanddiebesteaussicht
#visitspandau

Folgt uns auf facebook und Instagram!

Spandauer Forst & Wildgehege

Schönwalder Allee, 13587 Berlin

Gönnen Sie sich einen ausgiebigen Spaziergang im weitläufigen Spandauer Forst, einem der größten Waldgebiete Berlins. Zahlreiche Spazierwege führen durch den Laubwald und laden nicht nur zum Erholen ein, sondern bieten ausreichend Raum zum Austoben.

Ein besonderes Highlight - nicht nur für Kinder - ist das Wildgehege. Hier können Sie Wildtiere aus nächster Nähe beobachten. Seit den 70er Jahren sind große Teile als Naturschutzgebiet und auch Vogelschutzgebiet ausgewiesen.

Anreise

Schönwalder Allee, 13587 Berlin

Entlang der Havel

Die Wassernähe Spandaus ist zu jeder Jahreszeit ein wahres Geschenk. Der Blick über das Wasser hat eine einzigartig beruhigende Wirkung. Die Havel begleitet den Bezirk in seiner gesamten Nord-Süd-Ausdehnung und bietet an zahlreichen Stellen großartige Ausblicke und Erholungsangebote.

Besonders zu empfehlen ist ein Spaziergang vom Hafen Kladow in Richtung Gutspark Neukladow, aber natürlich auch entlang des Lindenufers in der Altstadt Spandau, wo die Havel schließlich mit der Spree zusammenfließt.

Habichtswald und Rieselfelder Karolinenhöhe

Wer in die wunderschöne Natur der Rieselfelder eintaucht, vergiosst schnell, dass man sich noch in der Hauptstadt befindet. Im 19. Jahrhundert wurde hier eines der 20 Berliner Rieselfelder zur biologischen Reinigung von Abwasser errichtet.

Heute kann man im Landschaftsschutzgebiet auf zahlreichen Pfaden und Wegen über die Felder flanieren, reiten oder radeln.

Hahneberg

Hahneberg, 13591 Berlin

Der Hahneberg ist die höchste Erhebung im Bezirk und heute ein interessantes und sehenswertes Ensemble aus Naturschutzgebiet mit Naturschutzstation, dem Fort Hahneberg (Achtung: nur von April bis Oktober geöffnet) und dem Hahneberg als Rodelberg.