Home > Beweg dich > Spandau zu Fuß > Radfahren > Havelland-Radweg

Der 143 km lange Havelland-Radweg startet am Bahnhof Spandau und endet in der Hansestadt Havelberg in Sachsen-Anhalt. Das erste Stück der Etappe führt bis zur brandenburgischen Grenze im nördlichen Spandau. 

Immer entlang des Spektegrünzugs geht es in westlicher Richtung bis zur Falkenseer Chaussee. Dort trifft der Havelland-Radweg mit dem Mauerweg zusammen. Dann verläuft die Strecke durch den Spandauer Forst, vorbei am Eiskeller bis ins brandenburgische Schönwalde.

Der Spandauer Streckenabschnitt kreuzt nur selten vielbefahrene Straßen. Wiesen, Seen und Wälder prägen die Route. Informationstafeln entlang des Mauerwegs bieten zudem interessante Hintergrundinformationen über die Spandauer Teilungsgeschichte.

Hier finden Sie eine Auswahl an Orten auf der Strecke in Spandau.

Auf einen Blick

Beschilderung:

  • roter Adler auf dem Rad

www.havelland-tourismus.de

Spektegrünzug

  • Naherholungsgebiet mit zahlreichen Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten
  • weitere Infos: Spektegrünzug

Adresse

Spektepark, 13583 Berlin

Stadtgrenze Falkensee

  • Informationstafeln zur Teilungsgeschichte des Bezirks
  • Gedenkstein deutsche Teilung

Ehemalige Exklave Eiskeller

  • nicht nur der kälteste Ort Berlins, sondern auch perfekt für eine Erfrischungspause
  • weitere Infos: Eiskeller

Adresse

Eiskellerweg 130, 13587 Berlin

Spandauer Forst

Adresse

Niederneuendorfer Alee, 13587 Berlin